Münchenstift – ambulante Pflege

Münchenstift – ambulante Pflege

Kultursensible Pflege für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender

Mein Bezug zur queeren Community

Um eine gute Pflege und Betreuung für alle Münchner*innen leisten zu können und Bewohner*innen mit unterschiedlichen Bedürfnissen ein Gefühl von Zuhause zu vermitteln, ist die MÜNCHENSTIFT seit 2014 auf Grundlage eines Stadtratsbeschlusses auf dem Weg der Öffnung der Langzeitpflege im Unternehmen für LGBTQ*. Kultursensible Pflege und Vielfalt heißt, dass die MÜNCHENSTIFT als eine gemeinnützige, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt München mit Selbstverständnis lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und queere (LGBT) Senior*innen betreut und pflegt. Um der Individualität der Menschen gerecht zu werden und mit Diversität sensibel umgehen zu können, setzt die MÜNCHENSTIFT daher auf einen selbstreflexiven und kultursensiblen Ansatz. Dieser ist wichtig für offen lebende lesbische Frauen, schwule Männer und Transgender, die auch in Pflegeeinrichtungen nach ihren Gewohnheiten weiterleben möchten. Dabei sollen sich ungeoutete LGBTQ* ebenfalls in den Häusern der MÜNCHENSTIFT in ihrer gewählten Zurückhaltung wohlfühlen und respektiert werden. Ein Zwangsouting ist zu vermeiden.

Beschreibung meines Angebot

Unsere Ambulanten Dienste unterstützen Sie durch Betreuung, Begleitung oder pflegerische Hilfe dabei, so lange wie möglich in Ihrem gewohnten Umfeld selbständig leben zu können.

Wir sind täglich zwischen 6 und 22 Uhr für Sie da, auch an Sonn- und Feiertagen. Wir bieten Ihnen hauswirtschaftliche als auch medizinische Versorgung nach ärztlicher Verordnung sowie sachkundige Pflege.

Unsere Leistungen nach individueller Vereinbarung für das tägliche Leben zu Hause:
Medizinische Versorgung wie Injektion, Wundverband, PEG-Versorgung usw.
Unterstützung und Hilfe bei der Körperpflege, z. B. Baden, An- und Auskleiden, Bettenmachen
Beratung und Hilfe beim Umgang mit Behörden und Kostenträgern sowie Vermittlung von Pflegehilfsmitteln
Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI (Demenzbetreuung)
Durchführung von Beratungseinsätzen nach § 37 Abs. SGB XI bei Beziehern von Pflegegeld
Übernahme hauswirtschaftlicher Dienste, z.B. Wohnungsreinigung, Einkäufe und Wäschewaschen (nur in Kombination mit pflegerischen Leistungen)
Begleitung bei Aktivitäten wie Arztbesuchen oder Spaziergängen
Wir haben Versorgungsverträge mit allen Pflege- und Krankenkassen sowie anderen Kostenträgern (z. B. Sozialamt). In vielen Fällen ist der Umfang der Kassenleistungen für die Versorgung ausreichend. Darüber hinausgehende Leistungen können Sie persönlich vereinbaren. Wir erstellen für Sie einen detaillierten Kostenvoranschlag, dem Sie entnehmen können, welche Kosten auf Sie zukommen.

Karte

Erstellt von:

Eintrag übernehmen

Ist dies dein Angebot?

Möchtest du diesen Eintrag für Dich beanspruchen, da du der Inhaber dieses Angebots bist?

NEWSLETTER

Wir halten euch mit Interviews, Tipps und neuen Inseraten auf dem Laufenden.

Warte! Nur noch eine Sache! Wir haben dir gerade eine Bestätigungs-E-Mail geschickt, um zu wissen, dass du kein Roboter bist. Bitte überprüfe daher deinen Posteingang Mailbox und klicke auf die Bestätigungsschaltfläche. Das ist alles!!

Opps, da hat leider etwas nicht geklappt. Bitte versuche es noch einmal!

Teile dies mit einem Freund