Münchenstift – stationäre Pflege

Münchenstift – stationäre Pflege

Kultursensible Pflege für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender

Mein Bezug zur queeren Community

Um eine gute Pflege und Betreuung für alle Münchner*innen leisten zu können und Bewohner*innen mit unterschiedlichen Bedürfnissen ein Gefühl von Zuhause zu vermitteln, ist die MÜNCHENSTIFT seit 2014 auf Grundlage eines Stadtratsbeschlusses auf dem Weg der Öffnung der Langzeitpflege im Unternehmen für LGBTQ*. Kultursensible Pflege und Vielfalt heißt, dass die MÜNCHENSTIFT als eine gemeinnützige, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt München mit Selbstverständnis lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und queere (LGBT) Senior*innen betreut und pflegt. Um der Individualität der Menschen gerecht zu werden und mit Diversität sensibel umgehen zu können, setzt die MÜNCHENSTIFT daher auf einen selbstreflexiven und kultursensiblen Ansatz. Dieser ist wichtig für offen lebende lesbische Frauen, schwule Männer und Transgender, die auch in Pflegeeinrichtungen nach ihren Gewohnheiten weiterleben möchten. Dabei sollen sich ungeoutete LGBTQ* ebenfalls in den Häusern der MÜNCHENSTIFT in ihrer gewählten Zurückhaltung wohlfühlen und respektiert werden. Ein Zwangsouting ist zu vermeiden.

Beschreibung meines Angebot

In neun unserer Häuser leben ältere Menschen, die dauerhaft Betreuung und Pflege benötigen und im Alltag auf Hilfe angewiesen sind. Die MÜNCHENSTIFT richtet ihre Pflege nach dem Lebensweltkonzept aus und passt sie individuell an den Bedarf des Pflegebedürftigen an – mit Orientierung an der Biografie und individueller Gestaltung des Lebensraums, mit Bezugspflege und diskreter Begleitung, und mit der Förderung von Selbstbestimmung und sozialer Teilhabe.

Aus Wertschätzung und Fürsorge für unsere älteren Mitbürger fühlen wir uns dabei einem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet. Das beginnt bei einer Fachkraftquote über den gesetzlich festgelegten 50 Prozent, oder bei Qualitätsbeauftragten in unseren Häusern. Und wir stehen für Transparenz und Offenheit in der Pflege, fordern seit langem unangemeldete Kontrollen von Pflegeheimen und veröffentlichen die Berichte der Heimaufsicht. Denn Ihr Vertrauen ist uns wichtig!

Voraussetzung zur Aufnahme in den Pflegebereich ist die Einstufung in einen Pflegegrad.

Karte

Erstellt von:

Eintrag übernehmen

Ist dies dein Angebot?

Möchtest du diesen Eintrag für Dich beanspruchen, da du der Inhaber dieses Angebots bist?

NEWSLETTER

Wir halten euch mit Interviews, Tipps und neuen Inseraten auf dem Laufenden.

Warte! Nur noch eine Sache! Wir haben dir gerade eine Bestätigungs-E-Mail geschickt, um zu wissen, dass du kein Roboter bist. Bitte überprüfe daher deinen Posteingang Mailbox und klicke auf die Bestätigungsschaltfläche. Das ist alles!!

Opps, da hat leider etwas nicht geklappt. Bitte versuche es noch einmal!

Teile dies mit einem Freund